Wie man eine Magnetventilspule austauscht

Wie man eine Magnetventilspule austauscht

Teile eines Magnetventils

Die Spule des Magnetventils erzeugt ein Magnetfeld. Dadurch wird ein ferromagnetischer Stößel im Inneren des Ventils bewegt, der das Ventil öffnet oder schließt. Wenn eine Spule (Solenoid) defekt ist, kann es schwierig sein, einen Ersatz für das Original zu finden. Eine universelle Ersatzspule kann eine Lösung sein. In diesem Artikel werden die wichtigsten Parameter aufgeführt, die Sie berücksichtigen sollten, um eine fundierte Entscheidung treffen zu können.

Sehen Sie sich unsere Auswahl an Magnetventilspulen an oder kaufen Sie ein neues Magnetventil!!

1. Bestimmen Sie die Abmessungen und die Befestigung der Spule

Einer der wichtigsten Aspekte bei der Auswahl einer Ersatzspule ist, dass die Abmessungen der Bohrung mit denen der Originalspule übereinstimmen (Durchmesser D und Höhe H). Die Ersatzspule darf ein kleines, aber nicht zu großes Spiel im Durchmesser haben. Die Feldstärke nimmt mit zunehmendem Abstand ab. Als Faustregel kann man eine maximale Toleranz von 15% des Ankerdurchmessers annehmen. Häufig werden die Spulen mit einer Mutter befestigt.

durchmesser und Höhe des Lochs in der Spule

Der Durchmesser und die Höhe des Lochs in der Spule

2. Bestimmen Sie die Spannung und die elektrische Leistung

Spannung und Art des Signals (AC oder DC)

Stellen Sie fest, ob der elektrische Anschluss AC oder DC ist. AC steht für Alternating Current (Wechselstrom), DC für Direct Current (Gleichstrom). Wechselstrom wird manchmal mit der Frequenz des Spannungssignals in Herz (Hz) angegeben, z. B. 50 Hz oder 60 Hz. Manchmal wird ein Symbol verwendet. AC wird durch ~ dargestellt. DC wird durch - - - dargestellt.

Typische Spannungen sind 230V AC, 120V AC, 24V AC, 24V DC oder 12V DC. Wenn Sie sich über die Spannung und die Art des Signals (AC / DC) nicht sicher sind, sollten Sie die Stromversorgung mit einem Multimeter überprüfen.

Elektrische Leistung (Watt)

Die elektrische Leistung einer Spule ist die Menge an elektrischer Energie, die abgeleitet (verbraucht) wird, wenn sie auf dem Magnetventil montiert ist und eingeschaltet wird. Diese wird in der Regel in der Einheit Watt (W) angegeben. Vergewissern Sie sich, dass die Kapazität der Ersatzspule ungefähr dem Wert der defekten Spule entspricht oder höher ist als dieser.

Bei Gleichstrom ist die elektrische Leistung linear abhängig von der Spannung und der Stromstärke gemäß der Formel:

P = V · I

wo:

  • P = elektrische Leistung in Watt (W)
  • V = Spannung in Volt (V)
  • I = Stromstärke in Ampere (A)

Wenn zwei der drei Variablen bekannt sind, ist die dritte leicht zu berechnen. Zur Veranschaulichung berechnen wir die Stromstärke einer 12-V-Gleichstromspule mit einer Leistung von 6 Watt. I = P / V oder 6/12 = 0,5 Ampere.

Für Wechselstrom gilt diese Formel nicht, da das Spannungssignal eine sinusförmige Bewegung ist. Die tatsächliche Leistung kann mit einem Korrekturfaktor, dem so genannten Leistungsfaktor, bestimmt werden. In der Praxis wird die tatsächliche Leistung etwas niedriger sein als Volt x Ampere.

3. Bestimmen Sie den Typ des Steckers

Magnetventilspulen werden häufig mit einem DIN-Stecker angeboten. Die Spule ist mit Stiften ausgeführt, die mit einer Buchse verbunden werden können. Ein DIN-Steckverbinder hat eindeutige Vorteile gegenüber Drähten, z. B. eine gute Isolierung, Schutz vor Feuchtigkeit und eine schnelle Verbindung. Die gebräuchlichsten Modelle sind DIN43650-A und DIN43650-B. Die Abmessungen der beiden Varianten sind in der nachstehenden Abbildung dargestellt.

Abmessungen Magnetventil mit DIN-A-SteckerAbmessungen Magnetventil mit DIN-A-Stecker

Abmessungen für DIN-A (links) und DIN-B (rechts).

 

4. Standards

IP-Schutzgrad

Die meisten Spulen sind mit einem DIN-A- oder DIN-B-Stecker (nach EN 175301-803) ausgestattet und haben daher bei ordnungsgemäßem Anschluss die Schutzart IP65.

ATEX

ATEX, französisch für ATmosphéres EXplosibles, ist eine europäische Richtlinie, die Anforderungen für Geräte und Systeme in explosionsgefährdeten Bereichen beschreibt.

5. Einrichtung

Bevor Sie mit der Installation beginnen, sollten Sie die Sicherheitshinweise gelesen haben. Befestigen Sie die Spule am Magnetventil gemäß der Beispielzeichnung. Wenn Sie Wechselstrom verwenden, ist es sehr wichtig, dass die Spule nicht unter Spannung steht, wenn sie nicht auf dem Magnetventil montiert ist. Aufgrund der fehlenden Masse des Spulenkerns steigt der Strom an, und infolgedessen kann die Spule brennen.

Beispiel für die Montage der Spule am Magneten

Einbau eines DIN-Steckers für Magnetventile.

Wenn die Spule einen DIN-Stecker hat, kann die nachstehende Abbildung als Leitfaden verwendet werden. Schließen Sie die Klemmen 1 und 2 an das Stromnetz an. Die Polarität ist nicht wichtig. Schließen Sie immer die Erde an, verwenden Sie niemals das Rohr selbst als Erdung. Schließen Sie den Stecker so an, dass keine Feuchtigkeit eindringen kann. Verwenden Sie ein rundes Kabel und achten Sie darauf, dass Tropfen am Kabel nicht in den Stecker rutschen können.

Montage DIN-Stecker Magnetventil

Einbau eines DIN-Steckers für Magnetventile.

Sehen Sie sich unsere Auswahl an Magnetventilspulen an oder kaufen Sie ein neues Magnetventil!!